Neues im Forum

Allgemeine Mängel - Pfusch bei der Errichtung

Allgemeine Mängel - Pfusch bei der Errichtung

Beitragvon der48er » 2. November 2010 14:40

Hallo,
jetzt wohnen wir mehr als ein Jahr in der VV, und wir sind sehr happy. Die Wohnung, die Lage, die U-Bahn-Nähe - das ist alles ganz wunderbar.

Jetzt, wo wir ein Jahr dort wohnen, häufen sich aber gewisse Mängel, die einfach nur auf Schlamperei oder Pfuscherei zurück zu führen sind. Es kann doch nicht sein, dass in einem neuwertigen Haus gewisse Dinge ständig kaputt sind? zum Beispiel...

Das Garageneinfahrtstor - es gab in den 18 Monaten wohl kein einziges Monat, in dem es keinen Defekt daran gab. Ich glaube, die Steuerung und die Motoren sind einfach nicht auf so intensive Benützung ausgelegt. Es ist ja auch am Wochenende wieder mal kaputt gewesen.

Die Bewässerungsanlage zwischen Stiegen 2 und 4: Gerade mal im feuchten Frühling wächst dort richtig grünes Gras, sonst gibts stellenweise nur vertrocknete, dürre Flecken. Eine Kleinigkeit, aber trotzdem.

Der Wasserschaden vom Sommer im Keller: Hat für Überflutungen in der Garage und vielen Kellerabteilen gesorgt. In unserer Stiege 3 stand sogar der Aufzugsschacht unter Wasser. So etwas hab ich ja noch nie erlebt.

Der Müllraum bzw. die Müllraumtüren auf Stiege 3: Wer sich das mal genauer angesehen hat, kann nur den Kopf schütteln. Das kann auf keinen Fall "ein ordnungsgemäßer Einbau" genannt werden. Andererseits ist an alles gedacht worden, sogar ein Ratten-Schlupfloch ist da! :-(

Die Aufzüge: Vor allem bei uns auf Stiege 3 streikt er immer wieder. Ist das auf den anderen Stiegen auch so?

Das Wasserrohrim Keller: Tropft und ist ja schon länger defekt, nun soll es eine Sanierung geben - wie kann es sein, dass sowas Elementares schon nach einem Jahr kaputt geht?

Wie gesagt, wir wohnen gerne hier, und gerade weil das so ist, finde ich diese Mängel sehr ärgerlich. Natürlich kann mal etwas kaputt gehen. Aber diese Häufung ist schon sehr seltsam. Man hat billig-billig gebaut und dabei auch noch gepfuscht - wir Mieter müssen das nun mit überhöhten Instandhaltungskosten bei der Abrechnung bezahlen. Das ist doch nicht einzusehen. Ist irgendjemand hier im Forum, der dazu eine Idee hat? Können wir etwas tun?
lg
der48er
der48er
 
Beiträge: 34
Registriert: 1. Juli 2008 13:10

Re: Allgemeine Mängel - Pfusch bei der Errichtung

Beitragvon andrea » 3. November 2010 21:48

Hallo,

ich finde es auch sehr schade, dass die Wiese zwischen Stiege 2 und Stiege 4 nicht in Ordnung ist. Das ist wirklich unnötig. Ich hatte die bei uns tätige Gartengestaltungsfirma einmal darauf angesprochen. Die meinte aber, die Bewässerung hätte eine andere Firma gemacht und sie könnten hier nichts tun.

Ich habe schon öfters an Frau Tamara Böhm (T.Boehm@gesiba.at oder über office@gesiba.at z.H. Frau Tamara Böhm) geschrieben und jedes Mal sind meine Anliegen prompt erledigt worden. Ich werde ihr zumindest bezüglich der Wiese schreiben. Vielleicht haben wir dann zumindest nächstes Jahr eine ordentliche Bewässerung der Wiese.

Liebe Grüße
Andrea
andrea
 
Beiträge: 13
Registriert: 11. November 2009 17:26

Re: Allgemeine Mängel - Pfusch bei der Errichtung

Beitragvon elby » 4. November 2010 07:20

Also ich denke, dass nicht nur die Bewässerung das Problem ist, sondern auch der Umstand, dass unter der Wiese praktisch überwiegend Bauschutt statt Erde verwendet wurde. Ich habe in meinem Garten dasselbe Problem, ich kämpfe von Anfang an eine schöne Wiese zu haben, doch der Untergrund in meinem Garten ist ausschließlich Bauschutt, über den der Rollrasen gelegt wurde. Mein Garten wird regelmäßig bewässert, doch stellenweise fällt der Rasen immer wieder aus und ich muss nachsäen. Außerdem finden es sehr viele Leute (egal ob Nachbarn oder Fremde) nicht nötig, die vorgesehenen Wege zu benützen und marschieren regelmäßig zwischen Stiege 3 und Stiege 2 durch die Wiese. Scheinbar verausgaben sich die Meisten beim Sport im KSV so sehr, dass sie es nicht mehr schaffen, die asphaltierten Wege zu benützen!
Ich denke, dass das Bewässern alleine nicht nützen wird, um einen schönen Rasen zu bekommen. Außerdem ist in der Wiese überwiegend Unkraut (Klee, Disteln, etc) was die Optik des Ganzen nicht gerade verbessert.
Ansonsten kann ich mich den Ausführungen vom 48er nur voll Anschließen!
Lg
Christa
elby
 
Beiträge: 12
Registriert: 29. September 2008 13:07


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron